Zurück zur Startseite
Bitte um Rückruf Kontakt Reisen "a la carte" Flüge & Preise Angebote
Reiseziele
Tauchen
Tauchspots
Kultur & Abenteuer
Das Team

Abenteuer
Kultur
Kultur + Abenteuer
Das Fayoum | Programmablauf Oasen-Tour Nordwest-Ägypten




Das andere Ägypten: Die Oasen

Die Oasen im Neuen Tal | Bahariya | Die Weiße Wüste | Farafra | Dakhla | Kharga | Siwa
 

Die Oasen im Neuen Tal
Die vier Oasen des Neuen Tals liegen entlang eines ausgetrockneten, prähistorischen Nilarms, und beziehen ihr Wasser von Quellen und Brunnen, die die Unterwasserreserven unter dem Wüstensand anzapfen. Diese Oasen, die voneinander und von der restlichen Welt völlig abgeschnitten sind, sind erst seit den achziger-Jahren für Touristen erreichbar.

Oasen im Neuen TalOasen im Neuen TalOasen im Neuen Tal

[Zum Anfang der Seite Top ]

Bahariya
Die Oase Bahariya befindet sich in einer Senkung, die über 2.000 m² umfaßt, und umgeben ist von schwarzen Hügeln aus eisenhaltigen Quartz und Dolorit. Die meisten Dörfer und bestellten Felder können von der Spitze des 50 Meter hohen Gebel al-Mi'ysrah aus gesehen werden. Die Oase BahariyaMan sieht ebenfalls die massiven Sanddünen, die einige der älteren Siedlungen zu verschlingen drohen. Hier leben zahlfreiche wilde Tiere, vor allem Vögel. Angebaut werden unter anderem Datteln, Oliven, Aprikosen, Reis und Mais, wobei die Anbaufläche nur einen geringen Teil der Oase ausmacht. Das größte Dorf der Oase heisst Bawiti. Das malerische Hügelviertel der Ortschaft blickt auf saftige Palmengärten, die von Wasser des Ain al-Beschmo gespeist werden, einer Quelle, die in römischer Zeit in den Stein gehauen wurde, und 30 Grad heißes Wasser sprudelt. Das benachbarte Dorf al-Qasr wurde über einem Tempel der 26. Dynastie errichtet. In der Nähe können Sie bemalte Gräber aus derselben Epoche sehen. Baharyia ist bekannt für seine Mineral-und Schwefelquellen, darunter Bir Mathar und Bir al-Ghaba. Unternehmen Sie Tagesausflüge in die Wüste, und verbringen Sie die Abende entspannt im Kaffeehaus, rauchen Sie eine Schischa, lauschen Sie authentischer Beduinenmusik. Dem Reisenden bietet sich nun die Wahl entweder über eine neue Straße nach Siwa weiterzufahren, oder durch die Weiße Wüste nach Farafra zu fahren.

[Zum Anfang der Seite Top ]

Weiße Wüste
Die Weiße WüsteDie Weiße Wüste"Die Sterne sprechen von der Unbedeutsamkeit des Menschen in der langen Ewigkeit der Zeit, die Wüste spricht von seiner Unbedeutsamkeit hier und jetzt."
Kein Besucher der westlichen Wüste sollte einen Besuch der Weißen Wüste missen. Wer von Bahariya kommt, wird durch die schwarze Wüste fahren, vorbei an drei kleinen Oasen. In der Nähe befinden sich einige römische Ruinen, daunter eine Kirche mit koptischen Inschriften. Bahariya und Farafra sind getrennt durch eine Kette beeindruckender und fotogener Sanddünen. Kurz nach dem Sillimpass beginnt die Weiße Wüste, eine einmalige Landschaft verwitterter, surreal anmutender Gesteinsformationen, die besonders beeindruckt bei Sonnenauf- der Untergang. An mondlosen Abenden kann man vom Lagerfeuer aus die Milchstrasse bewundern, während Sternschnuppen den Himmel beleuchten. Ausflüge per Kamel oder Geländewagen inklusive einer warmen Mahlzeit können von Farafra aus arragiert werden.

[Zum Anfang der Seite Top ]

Farafra
Die Oase Farafra, ni pharaonischer Zeit als Ta-iht oder Land der Kuh bekannt, besteht aus einem einzigen Dorf, und gilt als isolierteste aller Oasen der westlichen Wüste.Die Oase Farafra Ihre Bewohner sind bekannt für ihre strenge Einhaltung der Traditionen und ihre Gläubigkeit. So heißt es, die Dorfbewohner hätten einmal die Zeit vergessen. Sie sandten daraufhin eigens einen Reiter nach Dakhla, damit sie das Freitagsgebet zu rechten Zeit halten konnten. Der älteste Teil des Dorfes befindet sich am Fuß eines Hügels, neben ummauerten Palmgärten. Einen kurzen Ritt entfernt liegen die Schwefelquellen von Bir Setta, und im Mi-fid Teich können Sie ein Bad nehmen. Wie in den anderen Oasen auch, sind die Häuser blau getüncht, (zum Schutz vor dem bösen Blick). Viele sind zusätzlich noch bemalt mit Landschaften, Tieren und Keramiken, das Werk des einheimischen Künstlers Badr. In seinem Haus können Sie seine Werke bewundern. Ein weiterer Einheimischer, bekannt als "Mr Socks" verkauft wunderschöne handgestrickte Kamelhaarpullover. Tagesausflüge per Geländewagen und Kamelausflüge in die Weiße Wüste, nach Bahariya, Dakhla und Siwa können organisiert werden.

 
*... weiter
 
Das Fayoum | Programmablauf Oasen-Tour Nordwest-Ägypten


 
[ Zum SeitenanfangTop ]
[ Home | E-Mail | Kontakt | Angebote ]
[ Team | Reiseziele | Tauchen | Tauchspots | Kultur & Abenteuer | Flüge & Preise | Buchung | AGBs | Impressum | Sitemap ]
 
Bei Fragen erreichen Sie uns unter: ATTALLA Reisebüro & Service, Rebgärten 15, D-60431 Frankfurt/Main
Telefon: +49 (0)69 / 56 40 52, Fax: +49 (0)69 / 5 60 24 97, E-Mail: Attalla@t-online.de
© Copyright, ATTALLA Reisebüro & Service. Alle Rechte vorbehalten.